عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Caputo-Mayr, Maria Luise

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

C-M is Emerita professor at Temple Univ., Philadelphia, where she taught German language and literature, comparative literature and Italian, based on her multicultural background  and university studies (German, Anglistics and Romance languages).

She emphasized Austrian culture and literature during her teaching career and ran an extensive Austrian culture program in collaboration with the Austrian Cultural Institute New York. She founded and is still running the first Kafka Society of America worldwide ((1975) and is editing its Journal (34 vols. so farand organized Austrian literature and culture sessions at the AATG and MLA annual meetings since 1974. She edited the series “Oesterreich in amerikanischer Sicht. Das Oesterreichbild im amerikanischen Schulunterricht” vols. 1–10, under the sponsorship of the ACF and published on Franz Kafka (first critically annotated bi-lingual Kafka Bibliography, Saur, 2000,  now with DeGruyter and in the process of update), as well as articles and reviews on Nestroy, Jonke, Handke, Marlene Streeruwitz, Doris Mühringer, Anna Mitgutsch, Florian Kahlbeck, Renate Welsh, Daniel Kehlmann, and others, and also on exile literature and recent Austrian film; she also lectured on these authors and other topics and published reviews on Italian modern literature (Guido Piovene, Dacia Maraini etc.). She continues teaching, lecturing and writing in New York. Among her favorite activities was and is introducing the Austrian international German language exams to the USA (1998 at Temple Univ., and 2009 at the German Language School at the United Nations, N.Y.).

She holds the Cold Cross for Arts and Sciences of the Republic of Austria and the Gold of the Country of Vienna for her work as a cultural mediator between Austria and the USA.


 

C-M ist emeritierte Professorin an der Temple Univ., Philadelphia, wo sie deutsche Sprache, Kultur und Literatur, Vergleichende Literatur und Italienisch unterrichtete, Fächer, die sie  ihrer multikulturellen Erfahrungen und Studien (Germanistik, Anglistik und Romanistik)  verdankte. Sie erlangte den Dr. phil an der Univ. Wien und ein Dottorato in materie letterarie, indirizzo Studi Germanici, an der Univ. Palermo.

In ihrer langen Dienstzeit an der Temple Universität widmete sie sich ganz besonders der Vermittlung der österreichischen Kultur und Sprache und führte ein interessantes österreichisches Kulturprogramm durch, besonders in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Kulturinstitut und dem österreichischen Generalkonsulat in New York. Sie gründete die erste Kafka Gesellschaft weltweit und das einzige Kafka gewidmete Journal of the Kafka Society of America (www.kafkasocietyofamerica.org) und gab bisher 34 Bände dieser Zeitschrift heraus. Ebenso organisierte sie jährliche Kafka Seminare bei den Tagungen der Modern Language Association, und Österreichseminare bei den AATG-Jahresversammlungen der amerikanischen Deutschlehrer. Letztere Seminare lieferten das Material für  die von ACF gesponsorte Reihe “Österreich aus amerikanischer Sicht. Das Österreichbild im amerikanischen Schulunterricht”, wovon 10 Hefte erschienen. Sie gab, zusammen mit Julius M. Herz die erste internationale kritisch kommentierte zweisprachige Kafka-Bibliographie in drei Bänden heraus (Saur, 2000; jetzt bei DeGRuyter) und publizierte Artikel, Buchkapitel und Rezensionen über österreichische, deutsche und italienische Literatur und Kultur (Kafka, Nestroy, Jonke, Handke, Marlene Streeruwitz, Ransmayr, Doris Mühringer, Anna Mitgutsch, Florian Kahlbeck, Renate Welsh, Daniel Kehlmann, Dacia Maraini, Guido Piovene, Andrea Camilleri und andere, auch über Exilliteratur und den gegenwaertigen österreichischen Film) und hielt Vorträge. Sie führte die österreichischen internationalen Sprachprüfungen (OeSD) in den USA ein und wurde mit dem goldenen Ehrenkreuz für Kunst und Wissenschaft der österreichischen Bundesregierung und der Goldmedaille des Landes Wien für ihre Tätigkeit als Kulturvermittlerin ausgezeichnet.

Email: mlcaputomayr@hotmail.com | mlcaputo@kafkasocietyofamerica.org


Bibliographie | Bibliography | Bibliographie
INST-Homepage

TRANS

Aus vielen Städten. Virtuelle und andere Reisen (18 Nr.)


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/caputo-mayr_maria.htm    2011-06-21
© INST
  2005   Webmeister: Gerald Mach