عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Haupenthal, Thomas

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

 

Haupenthal, Thomas: geb. 1959 in Mönchengladbach (Deutschland). Abitur 1978. 1982 - 1989 Studium der Geschichte in Düsseldorf und Bonn. Seit 1992 Assistent im Fachbereich Germanistik der Pädagogischen Fakultät der Karlsuniversität Prag. Mitarbeit an Lehrwerken für Deutsch als Fremdsprache.

Email: thomashaupenthal@quick.cz


Bibliographie | Bibliography | Bibliographie
INST-Homepage

TRANS

Nationalsozialismus in der zeitgenössischen Kinder-und Jugendliteratur. Historische Realität und Fiktion am Beispiel von Miriam Presslers "Malka Mai" (16.Nr.)


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/haupenthal_thomas.htm    2006-08-15
© INST  2005   Webmeister: Peter R. Horn