عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Schleicher, Regina

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

 

Schleicher, Regina: geb. 1965. Studium der Romanistik, Germanistik und Kunstgeschichte. Öffentlichkeitsreferentin bei medico international. zurzeit Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Promotionsprojekt über Antisemitische Bilddiskurse in Frankreich und Deutschland. Frauenrätin im Fachbereich 10. Publikationen: Stereotypisierte Körper in der antisemitischen Karikatur des 19. Jahrhunderts in Frankreich und Deutschland, in: Körper und Schrift, hrsg. von Claudia Gronemann, Chistiane Maaß [u.a.]. Bonn: Romanistischer Verlag, 2001, S. 127-137; Körpertausch im Cyberspace. Die Geschlechterwelt in japanischen Comics und Zeichentrickfilmen, in: Blätter des iz3w, April 2001, S. 38-39; Der Kritiker als literarische Figur - Antisemitismus als Strategie der Diffamierung, in: Variations. Literaturzeitung der Universität Zürich, Heft 10, 2003, S. 59-75; Gender mit wenig Sex. Geschlechterverhältnisse in der Heftserie ‚Perry Rhodan’, in: Spurensuche im All. Perry Rhodan Studies, hrsg. von Klaus Bollhöfener, Klaus Farin, Dierk Spreen. Berlin: Archiv der Jugendkulturen Verlag, 2003, S. 121-132; Konzepte der Nation: Eingrenzung, Ausgrenzung, Entgrenzung, hrsg. von Regina Schleicher und Almut Wilske. Bonn: Romanistischer Verlag, 2002.

Email: liaisons@copyriot.com


Bibliographie | Bibliography | Bibliographie
INST-Homepage

TRANS

Ouranautes oder Guérillères? Science Fiction und Fiktionen einer feministischen Wissenschaft (15.Nr.)


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/schleicher_regina.htm    2006-01-07
© INST  2005   Webmeister: Peter R. Horn