عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Zinggl, Wolfgang

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

 

Zinggl, Wolfgang: Abgeschlossene Studien der Kunst und der Philosophie. seit 1984 Wissenschaftliche Veröffentlichungen und Kunstkritiken. 1988- 1999 Zahlreiche Lehraufträge an verschiedenen Universitäten. 1992-1993 Vertragsassistent an der TU Wien, Institut für Gestaltungslehre. 1993 Gründung der aktivistischen Künstlergruppe WochenKlausur, die Kunst als Möglichkeit für konkrete sozialpolitische Eingriffe versteht. Seither achtzehn internationale Projekte in Deutschland, Italien, Österreich, in der Schweiz, in Japan, Schweden und Mazedonien. 1995/96 Gastprofessor an der Hochschule für angewandte Kunst, Wien. 1995- 1997 Herausgeber der Kunstzeitschrift Zur Sache. 1997-2000 Österreichischer Bundeskurator für bildende Kunst. 1998 - 2000 Mitglied im Unesco-Kulturausschuss. seit 1997 Leitung des Depot. 1999 Teilnahme an der Biennale in Venedig mit der WochenKlausur. 1999 Endredakteur des Weissbuchs zur "Reform der österreichischen Kulturpolitik" im Auftrag des Bundeskanzlers. 2001- 2004 Stiftungsrat im ORF. Seit 2004 Parlamentarischer Kultursprecher der Grünen.

Email: wzinggl@depot.or.at


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/zinggl_wolfgang.htm    2005-09-02
© INST  2005   Webmeister: Peter R. Horn