DEUTSCH | ENGLISH | FRANÇAIS

Vorbereitungsveranstaltungen

Die Vorgangsweise des INST mag ein wenig ungewöhnlich sein, aber sie hat gezeigt, dass Wissenschaft und Forschung nicht nur Vorgaben zu erdulden brauchen, sondern dass Vorschläge durchaus erwünscht sind.

So war eine INST-Delegation im Jahre 1996 bei der damaligen EU-Kommissarin Edith Cresson, um mit ihr ein politisches Gespräch über Kulturwissenschaften in Europa zu führen. 1998 folgte eine Präsentation zum Thema "Kulturwissenschaften und Europa" im Kulturausschuss des Europäischen Parlaments, 2000/2001 die Beteiligung an der Ausarbeitung des Projektes "Kulturpolitik der EU-Mitgliedstaaten. Perspektiven für das 21. Jahrhundert". Am 3. September 2003 präsentierte der Generaldirektor der UNESCO, Matsuura, das Buch "Knowledge for Sustainable Devolopment", in dem auch zwei INST-Beiträge zum Thema "Culture, Civilisation and Human Society" und "Literature and the Fine Arts" enthalten sind.

Die Konferenz "Das Verbindende der Kulturen" vom 7. bis 9. November 2003 im Austria Center in Wien wurde weiters durch eine Reihe von Veranstaltungen und Projekten vorbereitet:

1. Konferenzen

Vielsprachigkeit, Transnationalität, Kulturwissenschaften
Wien, 6. bis 9. Dezember 2001
TRANS 13

Die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen
Wien, 6. bis 8.12.2002
TRANS 14

2. TRANS-Präsentationen

Anlässlich 5 Jahre TRANS wurde auf der Buchmesse in Frankfurt am Main vom 9. bis 14. Oktober 2003 das Buch "TRANS. Dokumentation eines kulturwissenschaftlichen Polylogversuchs im WWW (1997-2002)" präsentiert. Weiters erfolgten Präsentationen weltweit. Diese Präsentationen dienen dazu, die Arbeitsweise des INST vorzustellen und mit seiner Öffentlichkeitsarbeit bekannt zu machen.

3. Enzyklopädie vielsprachiger Kulturwissenschaften

Die Enzyklopädie dient dazu, trotz der Beschränkung auf drei Arbeitssprachen (Deutsch, Englisch, Französisch) Kenntnisse vom Inhalt und Kontext von Schlüsselbegriffen in anderen Sprachen zu ermöglichen. Zum Beispiel dem Begriff "Kultur".

4. Die Namen der Berge

Auf Initiative des INST wurde erreicht, dass die Generalversammlung der UNESCO am 31.10.2001 eine Resolution beschloss, die besagt, dass das UNO-Jahr der Berge sich nicht nur auf Aspekte der Landwirtschaft beschränkt, sondern dass Kultur als ein wesentlicher Faktor anzusehen sei. Dies wurde auch am Global Mountain Summit in Bishkek berücksichtigt, wo auch das INST-Weltprojekt der Berge vorgestellt wurde.

5. Weitere Veranstaltungen

Zur Vorbereitung der Konferenz dienen auch kleinere Veranstaltungen und Kooperationen. Darunter:

5.1. "Die Kühlschrankrevolution"

3. Memminger Gespräche im Landestheater Schwaben am 12./13.4.2003

5.2. Sektion: Interkulturalität, Transnationalität, Mehrsprachigkeit".

6. Kongress der GermanistInnen in Sibiu vom 26. bis 29.5.2003

5.3. Workshops zur Vorbereitung der Theater-Sektion und einer Cyber-Sektion.

DAS VERBINDENDE DER KULTUREN

WEBDESIGN: Peter R. Horn
LETZTE ÄNDERUNG: 2003-03-04