Einleitung

Diese Nummer geht ursprünglich auf eine Konferenz zurück, die in Reichenau an der Rax 2011 geplant war. Diese Konferenz fand dann nicht real, sondern virtuell statt. Gleichwohl war sie von grundlegender Bedeutung, weil sie das Verhältnis von regionalen und transnationalen Öffentlichkeiten bestimmte, wie sie für das INST prägend sind. Denn einerseits geht es um die persönlichen Begegnungen, um die Repräsentation, andererseits um bis zu 4 Millionen Abfragen pro Monat im Jahre 2016, um neue Formen der Interaktivität und Vernetzungen. Völlig neu wird ein Museum sein, das nicht mehr digital Reales wiedergibt (z.B. Gang durch den Louvre), sondern dessen Objekte selbst digital sind.

Diese Nummer dient zudem der Vorbereitung von zwei EU-Projekten.