عربية
中文
Deutsch
English
Français
Русский
Español

Fischer, Gerhard

Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse

 

Fischer, Gerhard, Prof. Dr.: geb. 1945 in Hagen, Deutschland. Studium in Bochum (Deutschland) und New York, USA (Promotion in Komparatistik). Literaturwissenschaftler und Historiker. Seit 1976 in Sydney, Australien (Lehrstuhl für German Studies, University of New South Wales). Mitglied der Australischen Akademie der Geisteswissenschaften. Forschungsschwerpunkte: Theater und Literatur des 20. Jahrhunderts, historische Migrationsforschung, Erster Weltkrieg, Multikulturalität. Buchpublikationen zur Geschichte und Literatur der Pariser Commune 1871, zum Problem der "Heimatfront" ("Enemy Aliens. Internment and the Homefront Conflict in Australia, 1914-1920") und zur Geschichte des GRIPS Theaters Berlin (GRIPS. Geschichte eines populären Theaters, 1966-2000). Autor und Herausgeber von "The Mudrooroo/Müller Project. A Theatrical Casebook". Herausgeber von Sammelwerken zu Walter Benjamin, Hans Magnus Enzensberger, Heiner Müller, Erich Kästner, zur Literatur nach der Wende ("Schreiben nach der Wende. Ein Jahrzehnt deutscher Literatur, 1989-1999") und zum Themenkreis "Identität und Multikulturalität". Zahlreiche Aufsätze zur deutschen Literatur und zum Theater und Drama (Brecht, Grass, Delius, Hilbig, Hauptmann, Kästner, Heiner Müller) "emanzipatorisches Kinder- und Jugendtheater".

Email: g.fischer@unsw.edu.au


Bibliographie | Bibliography | Bibliographie
INST-Homepage

TRANS

Auf den Spuren Georg Forsters: Die deutschen "48er" Emigranten in Australien (16.Nr.)


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z



Adresse (URL): http://www.inst.at/bio/fischer_gerhard.htm   2006-03-10
© INST  2005   Webmeister: Peter R. Horn